Digitalisierung

Digitalisierung

Digitalisierung

»Digitale Kommunikation, persönliche Kundenbetreuung.«

Digitalisierung, Industrie 4.0, Internet of Things, digitale Revolution, digitaler Wandel, Informationszeitalter, Computerisierung: gemeint ist nicht nur das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate, sondern vielmehr die Weiterentwicklung und der Veränderungsprozess hin zu digitaler Infrastruktur und einer neuen Art gesellschaftlichen und unternehmerischen Denkens.

Digitalisierung unterstützt die Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern. Digitale Kommunikation bedeutet schnelle Produktentwicklung und effiziente Prozesse. Für Kunden, Lie­feranten, Dienstleister und Mitarbeiter. Wir verbinden persönlichen Kontakt mit digitalen Möglichkeiten. Im Rahmen einer wertschätzenden und wertschöpfenden Partnerschaft.

PRODUKTKONZEPTE

Die digitale Weiterentwicklung hat Einfluss auf nahezu alle Lebens­bereiche und weckt neue Bedürfnisse beim Konsumenten. Vor diesem Hintergrund bieten sich neue Umsatzchancen mit innovativen »digitalen« Produktkonzepten, wie zum Beispiel:

Produkte für eine makellose Gesichtshaut:
Im Informationszeitalter spielt die Vernetzung über soziale Netzwerke und das Pflegen von Kontakten eine große Rolle. Die Gestaltung von Fotos und das Teilen von Selfies ist durch Smartphone und Co. immer und überall möglich. Eine ideale Gesichtspflege, beispielsweise mit Photo-Finish­Effect, bereitet die Haut immer perfekt für den einen Selfie-Moment vor.

Produkte mit Schutz der Haut vor äußeren Einflüssen:
Durch die Nutzung von Bildschirmen, Smartphones und Tablets ist die Haut dem Einfluss durch blaues Licht ausgesetzt. Produktkonzepte mit Wirkstoffen zum Schutz vor blauem Licht (Anti Blue Light, Anti Digital Aging) oder zum Schutz vor weiteren äußeren Einflüssen und Schmutz (Anti Pollution) können wir individuell auf Ihre Wünsche anpassen.

MARKETING

Digitales Marketing & Digitalisierung am Point of Sale

Produktgestaltung und Smart Packaging

Einbindung intelligenter Kommunikationsmöglichkeiten, die über die Schutzfunktion der Verpackung hinausgehen und die Rolle der Produktverpackungen neu erfinden

Connected Packaging: Nutzung der Verpackung als Binde­glied zwischen Marke und Verwender (und Mehrwert für den Verbraucher)

Die wachsende Zielgruppe Generation Z informiert sich online (weniger Informationen auf der Verpackung selbst, direkter Link zu Web Content)

Weiterführende Produktinformationen durch digitale ­Verbindung zwischen Verpackung und Smartphone
» Pull-Informationen (QR-Codes, DW-Codes, Bildcodes): Inhalte werden aktiv über das Smartphone abgerufen
» Push-Informationen (RFID-Tags, NFC-Tags): Verbraucher erhält Informationen automatisch per Smartphone

KOMMUNIKATION

Produktentwicklung

Netzwerk-Aufbau: Projektsteuerung mit interner und ­externer Vernetzung

Kürzere Produktlebenszyklen erfordern zunehmende Geschwindigkeit bei der Produktentwicklung

Bereitstellung von Daten und Informationen in Echtzeit

Strukturierte Darstellung von Daten in Zeiten steigender Informationsflut

Zeit- und Kosteneffizienz durch digitale Einbindung von ­Kunden und Lieferanten in den Projektablauf

Beispiele:
» Agenturbriefing
» Datenaustausch (Texte, Auftragsbestätigung, Druckdaten)
» Freigabeprozess (Korrekturen, Marktfähigkeit)
» Archivierung

KOMMUNIKATION

Warenversorgung

EDI (Electronic Data Interchange): medienbruchfreie Kommunikation zwischen Kunde und Lieferant

Höhere Geschwindigkeit der betrieblichen Prozesse

Schneller, sicherer Informationsaustausch zwischen Geschäftspartnern

Einzelne Prozesse (z.B. Auftragsübermittlung) sind nachvollziehbar dokumentiert und werden nicht manuell beeinflusst

Höhere Genauigkeit durch Automatisierung, hohe Kundenzufriedenheit, Kosten für die Erkennung und Verarbeitung von fehlerhaften Dokumenten werden reduziert

Automatisierte Auftragsabwicklung auf Basis einer ­definierten Absatzmengenplanung (Forecast)

Standardnachrichten (Auswahl):
» ORDERS
» DESADV (mit NVE)
» INVOIC